Zusatzleistungen im Briefbereich


Zusatzleistungen der Deutschen Post

Einschreiben
Bei einem Einschreiben muss der Empfänger oder ein anderer Empfangsberechtigter den Erhalt eines Briefes oder einer Postkarte quittieren. So kann sichergestellt werden, dass die Sendung auch wirklich beim Empfänger angekommen ist. Der Absender erhält bei der Abgabe des Einschreibens einen Nachweis über die Einlieferung bei der Post.

Wählt man die Zusatzoption "Rückschein", erfolgt die Empfangsbestätigung für das Einschreiben auf einem separatem Beleg. Dieser wird umgehend an den Absender zurückgesandt. Soll die Sendung nur an den Empfänger persönlich oder an einen besonders Bevollmächtigten übergeben werden, muss die Option "Eigenhändig" gewählt werden. Mit dem Einschreiben "Einwurf" dokumentiert die Post, dass der Brief in den Briefkasten oder das Postfach des Empfängers eingeworfen wurde.

Zusatzleistung
Preis
Einschreiben
2,05 €
- Rückschein
+ 1,80 €
- Eigenhändig
+ 1,80 €
Einschreiben Einwurf
1,60 €


Die Preise gelten zusätzlich zum eigentlichen Porto für die Sendung. Verschickt man also einen einfachen Brief per Einschreiben mit Rückschein, zahlt man insgesamt 4,40 Euro (Brief 0,55 Euro + Einschreiben 2,05 Euro + mit Rückschein 1,80 Euro).

Die Post haftet für ein Einschreiben bei Verlust und Beschädigung bis maximal 25 Euro. Wer eine höhere Versicherung braucht, sollte das Einschreiben mit einem Wertbrief kombinieren.

Um zu erfahren, wo sich das Einschreiben befindet, bietet die Deutsche Post eine Sendungsabfrage an. Der aktuelle Status kann unter www.deutschepost.de/briefstatus abgerufen werden. Für die Abfrage benötigt man die Sendungsnummer und das Einlieferungsdatum. Auch unter der Telefonnummer 0 18 05 / 29 06 90 kann der aktuelle Sendungsstatus abgefragt werden.

Wert International
Mit dieser Zusatzleistung kann die Sendung ins Ausland bis zum Betrag der für das Zielland zugelassenen Wertangabe versichert werden. Die maximale Wertangabe beträgt, soweit für das Zielland keine anderen Wertgrenzen gelten, 25.000 Euro (Valoren Klasse I) bzw. 500 Euro (Valoren Klasse II).

Valoren der Klasse I sind Wertpapiere (dazu gehören auch Flugtickets und Frachtbriefe), Edelmetall-Halbzeuge (beispielsweise Zahngold) und alle sonstigen Wertgegenstände, wie Computer, Handys, Schmuck usw. Zu den Valoren der Klasse II gehören Wertpapiere, für die im Schadenfall keine Sperrung durchgeführt werden kann und die leicht auf Dritte übertragbar sind, z.B. Gutscheine, Eintrittskarten oder Zinsscheine, außerdem auch Bargeld, Kreditkarten, Telefonkarten etc.

Wert International beinhaltet immer die Option Einschreiben, so dass die Ein- und Auslieferung exakt dokumentiert wird. Für die Auslieferung erhält man eine Empfangsbescheinigung. Diese Zusatzleistung ist nicht in alle Länder möglich, je nach Zielland muss der Brief außerdem gegebenenfalls versiegelt werden.

Darüber hinaus kann festgelegt werden, dass der Wertbrief nur an den Empfänger persönlich oder an einen besonders Bevollmächtigten übergeben wird. Um die Zusatzleistung "Eigenhändig international" zu nutzen, muss auf dem Wertlabel zusätzlich das Feld "Eigenhändig" angekreuzt werden.

Der Preis für Wert International beträgt 2,05 Euro. Für die Versicherung ist je angefangene 100 Euro Wertangabe ein Aufpreis von 1 Euro zu zahlen.

Tags

Drucken
Newsletter
 

Mein Posttip

Sie müssen angemeldet sein um diese Funktion benutzen zu können.
neu registrieren

Benutzername:

Kennwort:


Meinung zu diesem Thema schreiben...



 
 
SonderversandIst das Paket zu groß oder zu schwer, ist eine Versandlösung oft schwer zu finden. Unser Ratgeber Sonderversand hilft da weiter.
...weiter
Rechner InfopostDer Infopostrechner ermitteln Ihnen den günstigsten Tarif für große Briefmengen. Sparen Sie Porto mit dem Versand per Infopost.
...weiter
Paketrechner

Pakete werden von vielen Anbietern befördert. Wer Ihre Sendung am günstigsten verschickt, sagt Ihnen unser Paketrechner.

...weiter