04.10.2013

DHL baut in Tschechien

Paketzentrum bei PragDer Paketdienst DHL eröffnete ein Paketzentrum in der Tschechischen Republik. Nach Angaben des Unternehmens werden dadurch die Paketkapazitäten in Osteuropa erweitert.

DHL eröffnete das größte Paketzentrum in der Tschechischen Republik des Unternehmens. Die Anlage kostete 24,7 Millionen Euro und liegt südöstlich von Prag in Rícany-Jazlovice. Mit dem neuen Paketzentrum können DHL zufolge bis zu 18.000 Pakete pro Stunde abgefertigt werden.

Das neue Drehkreuz dient als Verteilzentrum für Paketsendungen sowie als regionales Depot für Mittelböhmen und die Region östlich von Prag. Mit dem Neubau steigerte sich laut DHL die Kapazität von 4.000 auf 18.000 Pakete pro Stunde. Das neue Zentrum besitzt mehr als 190 Rampen, an denen die Fahrzeuge beladen werden können. Die komplette Transportbahn der Anlage misst etwa drei Kilometer Länge und erreicht Geschwindigkeiten von drei Metern pro Sekunde.

Gesteigerter Bedarf

"Wir verzeichnen Jahr für Jahr mehr Paketsendungen, sowohl von Geschäfts- als auch von Privatkunden, und brauchten deshalb ein größeres und besseres Paketzentrum. Mit mehr Kapazität und einer modernen Sortieranlage können wir das wachsende Volumen von Sendungen bearbeiten und unsere Position als Marktführer für schnelle Sendungen in der Tschechischen Republik weiter stärken", sagte Vorstandsmitglied von DHL Freight Central Eastern Southern Europe and Americas, Middle East, Africa, Stefano Arganese.

Foto: © DHL


Tipps der Redaktion: Paketrechner | Mit dem Paketzusteller auf Tour | DHL: Wenn der Strom (mit)fährt |


Verwandte Artikel
Tags

Drucken
Newsletter
 

 
 
 
Kundenrechte"Welche Rechte hat der Kunde bei verschwundenen und lädierten Paketen?", wollten wir von einem Rechtsanwalt wissen.
...weiter