25.04.2005

Sendungsverfolgung für internationale Einschreiben

Ab sofort können Geschäfts- und Privatkunden der Deutschen Post ihre internationalen Einschreiben über das Internet verfolgen. Eine solche Sendungsverfolgung war bislang bereits bei nationalen Einschreiben möglich. Dazu loggt sich der Kunde in die Webseite www.deutschepost.de/briefstatus ein. Wer als Geschäftskunde registriert ist, kann bis zu zehn nationale und internationale Einschreiben abrufen.

Sendet beispielsweise ein Kunde ein Einschreiben in die Schweiz, erfährt er im Internet, ob die Sendung das Internationale Postzentrum in Frankfurt bereits verlassen hat, im Briefzentrum der Schweiz noch bearbeitet wird oder schon zugestellt wurde. Die entsprechenden Daten werden zwischen den beteiligten Postunternehmen elektronisch ausgetauscht.

Das Track & Trace-Verfahren ist für Sendungen nach Finnland, Irland, Island, Kanada, Neuseeland, Portugal, Schweden, in die Schweiz, nach Spanien und ins Vereinigte Königreich möglich. Weitere Zielländer sollen folgen.

Tipps der Redaktion:


Verwandte Artikel
Tags

Drucken
Newsletter
 

 
 
 
Kundenrechte"Welche Rechte hat der Kunde bei verschwundenen und lädierten Paketen?", wollten wir von einem Rechtsanwalt wissen.
...weiter